Toms: 300 neue Arbeitsplätze durch Standortqualität gesichert

Rohbau für Impfstofffabrik der Firma Baxter in Krems fertig

St. Pölten (NÖI) - Niederösterreich hat sich entgegen vielen Unkenrufen anderer Parteien in den vergangenen Jahren zu einem Ort mit hoher Standortqualität entwickelt. Neben der ausgezeichneten Verkehrsinfrastruktur und den einfachen Genehmigungsverfahren, kann sich auch das Bildungsniveau im internationalen Vergleich sehen lassen. Nicht zuletzt deshalb konnte sich Krems als Standort einer neuen Impfstofffabrik der Firma Baxter gegen starke Konkurrenz in der ganzen Welt durchsetzen. Der Rohbau der Anlage wurde nun fertiggestellt. Insgesamt werden in das Projekt rund 200 Millionen Euro investiert und rund 300 neue Arbeitsplätze geschaffen, freut sich LAbg. Bernd Toms.****

Während die SPÖ Arbeitsplätze plakatiert und auch sonst nur negative Worte für den Standort Niederösterreich findet, arbeiten wir mit aller Kraft für einen attraktiven Arbeitsplatz Niederösterreich. Die von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierte Technologieoffensive, der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, Werbemaßnahmen für den Wirtschaftsstandort NÖ in Deutschland und die Verbesserung der Bildungssituation sind nur einige Beispiele dafür. Wir haben uns gerade im Hinblick auf die kommende EU-Erweiterung zum Ziel gesetzt, die Chancen zu nutzen und Niederösterreich zum Erweiterungsgewinner Nummer eins in Europa zu machen, so Toms.

Die Ansiedlung der Firma Baxter in Krems ist für uns kein Anlass sich zurückzulehnen, sondern weiter mit aller Kraft für einen attraktiven Wirtschaftsstandort Niederösterreich zu arbeiten. Gerade dazu ist ein kompetentes und bewährtes Team wie das der VP NÖ notwendig, betont Toms.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.proell.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002