Schlussbericht: >Tracht & Country Classics< Frühjahr 2003: Unersetzlichen Stellenwert gerade in schwieriger Zeit unter Beweis gestellt

Salzburg (OTS) - "Gerade in konjunkturell schwierigen Zeiten haben Fachmessen ihre Qualität unter Beweis zu stellen," kommentiert Reed Exhibitions Messe Salzburg-Chef Direktor Johann Jungreithmair Verlauf und Bilanz der gestern Abend (9. 3.) im Salzburger Messezentrum zu Ende gegangenen Frühjahrsausgabe der international bedeutendsten Modefachmesse für Trachten- und Landhausbekleidung "Tracht & Country Classics". Diese Modesparte reagiert aufgrund ihrer angebotsmäßigen Spezialisierung sowie der Industrialisierung, die auch vor dieser traditionsbetonten Branche nicht Halt gemacht hat, besonders sensibel auf konjunkturelle Schwankungen.

Hälfte kommt aus dem Ausland

Aufgrund dieser strukturellen Rahmenbedingungen sowie in Anbetracht der trüben wirtschaftlichen und weltpolitischen Aussichten erscheint die Bilanz am Messeschlusstag in einem durchaus positiven Licht: Rund 4.100 Fachbesucher, darunter drei Viertel Stammbesucher und gut zehn Prozent Erstbesucher, frequentierten an den drei Messetagen die Stände der 200 Aussteller. Aussteller- wie besucherseitig war jeweils die Hälfte aus dem Ausland nach Salzburg gereist, womit sich einmal mehr der unangefochtene internationale Spitzenplatz der >Tracht & Country< verdeutlicht hat.

Unangefochten Nummer Eins

Diesen Stellenwert der >Tracht & Country Classics< untermauern die Ergebnisse der unabhängigen Fachbesucherbefragung. Jeder zehnte Befragte (11,7 %) misst der Fachmesse für die Zukunft steigende Bedeutung bei, und vier Fünftel (79,7 %) bewerten die absolute Führungsposition der >Tracht & Country Classics< als unverändert. Annähernd vier Fünftel (78,5 %) zeigten sich mit der Messe generell zufrieden. Besonders großen Anklang fanden die neu konzipierten Modeschauen, denen 88,8 Prozent der Befragten nach Schulnotensystem die Zensuren 1 und 2 erteilten. Trotz des unfreundlichen Wetters waren die beiden stil- und effektvollen Modeschau-Events in der Salzburger Altstadt wieder ein Erfolg.

Wie Messeleiter Mag. Wilfried Antlinger berichtet, bilden laut Umfragedaten Ordertätigkeit und Gewinnung eines Marktüberblicks die ausschlaggebenden Motive für den Messebesuch, wobei das Hauptinteresse der Fachbesucher der Trachtenmode (71,9 %), Landhausmode (59,4 %), Accessoires (27,1 %) sowie Strick- und Walkwaren (22,4 %) galt.

Blick nach vorne gerichtet

So stimmt es positiv, dass fast neun von zehn Fachbesuchern (87,5 %) vorhaben, auch zur kommenden Herbstausgabe der >Tracht & Country Classics< (Anm. 29. - 31. 8. 2003) nach Salzburg zu kommen. "Daran erkennt man," so Reed Exhibitions-Chef Johann Jungreithmair, "welch absolut wichtige und unverzichtbare Plattform die >Tracht & Country Classics< darstellt, wie bedeutsam diese konzentrierte Darstellung der Branche auf hohem, weil repräsentativem Messeniveau ist." (+++)

Wichtig: Diese Presseinformation und Fotos sind auch im Internet unter http://www.reedexpo.at bzw. www.trachtsalzburg.at/xjournalist.html downloadbar.

Für weitere Presseinformationen wenden Sie sich bitte an

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Reed Messe Salzburg GmbH/Pressebüro:
Mag. Paul Hammerl
Tel.: 00 43 (0) 662/4477-143, Fax -411
Paul.Hammerl@reedexpo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RES0001