UNGARN - noch 418 Tage bis zur EU !

UNGARN - Aktuelle Tourismus-News: Baubeginn des Erlebnisbades Mogyoród bei Budapest

Wien (OTS) - Insider verbinden den Namen Mogyoród mit dem Hungaroring und der Formel 1. Künftig soll den Besuchern neben den Eriegnissen auf dem heißen Asphalt auch ein einzigartiges Badeerlebnis geboten werden.
Vor kurzem wurde auf dem Somlyó-Berg unweit der Rennstrecke mit dem Bau eines imposanten Aqua-Erlebnisparks begonnen, der hinsichtlich der Ausmaße einzigartig in Mitteleuropa sein wird. Auf einem Gesamtareal von 11,5 Hektar entstehen mit einem Investitionsaufwand von circa 1,5 Milliarden Forint acht verschieden gestaltete Schwimmbecken, Erlebnisbereiche, atemberaubende Wasserrutschen, eine davon über 1,5 km lang, Gastronomieeinrichtungen und vieles mehr. Der neue Aquapark wird auch in den Abend- und Nachtstunden geöffnet sein und Tag und Nacht spezielle Unterhaltungsprogramme bieten.
Die Betreiber rechnen mit jährlich 250.000 Gästen.
Informationen unter www.hungarytourism.hu

Ausbau des Flughafens Sármellék/Balaton

Der insbesondere bei Chartergesellschaften beliebte Regionalflughafen wenige Kilometer vom Balaton entfernt, wird ab diesem Frühjahr, also rechtzeitig zu Saisonbeginn am Plattensee, auch nachts und bei schlechten Sichtverhältnissen angeflogen werden können.

Durch die Erweiterung um ein modernstes Beleuchtungs- und Navigationssystem (Investitionsvolumen ca. 400 Millionen Forint), kann nun der jährlich steigenden Auslastung im Flugverkehr um 20 bis 30 Prozent Rechnung getragen werden. Im Jahr 2002 kamen insgesamt über 15.000 Fluggäste, davon 10.000 mit Chartermaschinen, vorwiegend mit Lufthansa, Eurowings und Swiss sowie kleineren Fluggesellschaften.

Der Flughafen Sármellék verfügt damit nun über alle Erfordernisse eines internationalen Airports, wie Check-In und Zollabfertigung sowie eine Landebahn, die mit 2500 Metern Länge und 60 Metern Breite Flugzeuge bis zur Größe eines Airbus-310 aufnehmen kann. Informationen: Aiport Sármellék West-Balaton, Tel./Fax 0036/83/355500

Investitionen in den Straßenbau

Der ungarische Wirtschafts- und Verkehrsminister István Csillag gab bekannt, daß bis Ende 2006 für den weiteren Ausbau des Straßennetzes circa 1.000 Milliarden Forint von der Regierung zur Verfügung gestellt werden. Damit können in diesem Zeitraum etwa viermal so viele Straßenbauprojekte verwirklicht werden als in den vergangenen acht Jahren zusammen. Neben dem Autobahnausbau von Grenze zu Grenze auf den Achsen West-Ost und Nord-Süd sollen auch wichtige Verbindungsstraßen vordringlich gebaut werden, die genaue Planung wird derzeit abgestimmt.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Tel.: (++43-1) 585 20 12-13
Fax: (++43-1) 585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu oder
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001