EINLADUNG: Pressegespräch Prater 12. März 2003

Wien (OTS) - Der historisch gewachsene Vergnügungspark hat eine wechselvolle Geschichte. Er änderte immer wieder sein Gesicht, wurde modernisiert, dem Trend der Zeit angepasst. Eine Attraktion löste die nächste ab.

Der Prater war aber immer mehr als nur Vergnügungspark und Erholungsgebiet. Er war und ist ein Wahrzeichen Wiens, eine Visitenkarte dieser Stadt. So gilt es drauf zu achten, dass der Zeitgeist zu seinem Recht kommt und zugleich nichts aus der Balance gerät. Ganz in der Verantwortung für die Gäste aus aller Welt. Noch kundenfreundlicher werden heißt das Motto, das bedeutet in Zeiten wie diesen vor allem auch, dass die Preise stimmen, so wie es dem Image des Wiener Tourismus entspricht. Eingebunden in die bewährte und bekannt gute Zusammenarbeit mit Magistrat, Exekutive und Stadtregierung, bestimmt von einem modernen Marketing, das alle "Stückeln" spielt, soll der Prater konkurrenzfähiger werden im Wechselspiel zu anderen Vergnügungsparks.

Darüber wollen wir mit Ihnen bereits im Vorfeld sprechen.

am Mittwoch, den 12. März 2003, um 12:30 Uhr
in der Freizone beim Grillturm
in 1020 Wien, Prater

Frau Vizebürgermeisterin Grete LASKA
Herr Ing. Huber Pichler, Präsident des Praterverbandes
Herr Mag. Karl SEITLINGER, Direktor des Wiener Tourismusverbandes Herr Komm.Rat Ing. Josef BITZINGER, Obmann d. Sparte Tourismus d. Wirtschaftskammer Wien
Herr Bezirksvorsteher Gerhard KUBIK
Herrn Mag. Georg WURZ, PraterverwaltungsgmbH

werden Sie über Aktivitäten im Prater im Jahre 2003 informieren.

Im Anschluss daran dürfen wir Sie zu einem Buffet einladen.

U.A.w.g.

Rückfragen & Kontakt:

ECHOkom
Isabella Krumhuber
Tel.: 01- 526 26 76-927
Fax: 01- 526 26 76-42

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002