Industrie gratuliert Malta zum positiven Volksentscheid

Die Wirtschaftsbeziehungen lassen sich intensivieren; die IV unterstützt die Befürworter in den Erweiterungsländern.

Wien (PdI) Positiv bewertet die Industriellenvereinigung das EU-Abstimmungsergebnis in Malta. Die IV hatte den Prozess der Erweiterung der Europäischen Union von Anfang an aktiv unterstützt. Österreich hat im Außenhandel mit Malta im Jahr 2001 etwa 35 Mill. Euro umgesetzt. Etwa drei Viertel dieses Volumens stammen aus österreichischen Exporten nach Malta. Mit einem Wirtschaftswachstum von 2,8 Prozent im Jahr 2002 und einem prognostizierten Wachstum von 3,4 Prozent im Jahr 2003 liegt Malta deutlich besser als der EU-Durchschnitt. Malta hat 400.000 Einwohner. Aus Sicht der Industrie können die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Malta und Österreich zu beiderseitigem Nutzen intensiviert werden.

Die maltesische war die erste von einem ganzen Reigen an Volksabstimmungen, die bis Ende September 2003 in fast allen Kandidatenländern abgehalten werden. Die IV verfolgt diesen Prozess und unterstützt die Befürworter der ersten friedlichen Vereinigung Europas in den Beirittsländern. Anlässlich der letzten Abstimmung, die am 20. September in Lettland stattfindet, gibt die IV ein Willkommensfest.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001