Kopietz zur LWK-Wahl in Wien: Hervorragendes Ergebnis für SPÖ-Bauern trotz ÖVP-freundlicher Wahlrechtsreform

Wien (SPW) "Sehr zufrieden" zeigte sich der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz am Montag mit dem Ergebnis der Wiener Landwirtschaftskammerwahl. "Dass die SPÖ-Bauern trotz der sehr ÖVP-freundlichen Wahlrechtsreform zulegen konnte, ist eine Bestätigung für die hervorragende Arbeit der SPÖ-Bauern", so Kopietz gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. ****

Aufgrund des geänderten Landwirtschaftskammergesetzes waren diesmal nicht nur die BetriebsführerInnen, sondern erstmals auch PensionistInnen und hauptberuflich beschäftigte Angehörige wahlberechtigt. Damit erhöhte sich die Zahl der Wahlberechtigten von 920 im Jahr 1998 auf 1.570. Von den 1.041 abgegebenen gültigen Stimmen entfielen 24,3 Prozent auf den "Österreichischen Arbeiterbauernbund Wien - SPÖ Bauern". Damit konnten die SPÖ-Bauern ihre fünf Mandate halten und sind weiterhin zweitstärkste Partei nach dem ÖVP-Bauernbund. "Dieser Erfolg ist ein klarer Auftrag der Wählerinnen und Wähler an die SPÖ-Bauern, ihre erfolgreiche Arbeit im Interesse der Gärtner, Weinbauern und Landwirte fortzusetzen", so Kopietz abschließend. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001