Morak: neue Akzente bei der Positionierung der Diagonale in Graz im Rahmen der EU-Erweiterung

Ausschreibung der Intendanz des Diagonale-Filmfestivals am Montag, 10.3.2003

Wien (OTS) - Die Intendanz des Filmfestivals Diagonale-Forum Österreichsicher Film wird neu ausgeschrieben. Die bisherige Intendanz, bestehend aus Christine Dollhofer und Constantin Wulff ist seit 1998 im Amt. Constantin Wulff steht auf eigenen Wunsch für eine Verlängerung über 2003 nicht zur Verfügung.

"Christine Dollhofer und Constantin Wulff haben die letzten sechs Jahre wertvolle Arbeit geleistet und das Festival in Graz als wichtige Plattform für den österreichischen Film positioniert. Gerade Graz muss im Zuge der Herausforderungen der EU-Erweiterung weiterhin eine zentrale Rolle spielen, die es aber neu zu denken gilt. Mir geht es darum, nach sechs Jahren neue Akzente beim größten österreichischen Filmfestival zu setzen" so Kunststaatssekretär Franz Morak zur Bekanntgabe der Ausschreibung.

Zur Ausschreibung gelangen die Funktion der kaufmännischen und künstlerischen Intendanz, deren Funktionsdauer mit 1. Juni 2003 beginnt und am 31. Mai 2006 endet. Die Bewerbungsfrist dauert 4 Wochen. Die Ausschreibung wird am Montag, den 10. März 2003 im Amtsblatt der Wiener Zeitung veröffentlicht werden und auf der homepage der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes www.art.austria.gv.at abrufbar sein.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst und Medien
Mag. Katharina Stourzh
Tel.: +43/1/531 15-2228
katharina.stourzh@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM0001