Presseaussendung - 8.März Internationaler Frauentag

Wien (OTS) - Anlässlich des Internationalen Frauentages sprechen sich die Hebammen des Hebammenzentrums gegen die Vereinnahmung der schwangeren und gebärenden Frauen durch die herrschenden Trends in der Geburtshilfe - Wunschkaiserschnitt, Epiduralanästhesie und vorgeburtliche Diagnostik - aus.

Die derzeitige Schwangerenvorsorge ist nicht von und für Frauen entwickelt worden, sie zielt auf die Perfektionierung des Produktes "das gesunde Kind" ab.

Wir treten für eine Betreuung ein, die Frauen ermutigt, ihre eigenen Vorstellungen von Schwangerschaft und Geburt wahrzunehmen.

Hebammen bieten professionelle Unterstützung an.

Rückfragen & Kontakt:

Hebammenzentrum - Verein Freier Hebammen
Frau Karin Lawugger
1090,Lazarettg.6/2/1
Tel.: (01) 408-80-22
0664/40 42 489
freie-hebammen@hebammenzentrum.at
http://www.hebammenzentrum.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006