EINLADUNG ZU EINER PRESSEKONFERENZ

Liebe Kollegin!
Lieber Kollege!

Ich darf Sie herzlich zu einer

P R E S S E K O N F E R E N Z

anlässlich des Symposions "Hochwasserkatastrophe 2002"

einladen.

Thema: Die Hochwasserkatastrophe 2002 - Analyse und Schlußfolgerungen

Teilnehmer: SC Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Stalzer, Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Dr. Werner Flögl, Präsident des ÖWAV (Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband)

Univ.-Prof. DI Dr. Hans-Peter Nachtnebel, Universität für Bodenkultur

Zeit: Donnerstag, 13. März 2003
10.00 Uhr

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Leopold-Maderthaner-Saal
Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Ausgehend von den Hochwasserereignissen im August 2002, der hohen Schäden und der öffentlichen Diskussion über die Wirksamkeit der Schutzeinrichtungen, der Rolle der Kraftwerke, des Klimawandels etc. werden in einem Symposion die Sommerereignisse meteorologisch, hydrologisch, raumplanerisch und ökonomisch analysiert. In der Pressekonferenz fassen wir die Ergebnisse zusammen, geben eine fachlich fundierte Darstellung der Situation und stellen zukünftige Schutzmaßnahmen vor.

Ich würde mich freuen, Sie bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Gerhard Popp
Pressesprecher des
Bundesministers

Rückfragen & Kontakt:

BM für Land- und Forstwirtschaft,
Umwelt u. Wasserwirtschaft
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002