Cap zu Strasser: Vorwurf des Amtsmissbrauchs liegt auf dem Tisch

Wien (SK) "Der Vorwurf des Amtsmissbrauchs liegt am Tisch",
mit diesen Worten kommentierte der gf. SPÖ-Klubobmann Josef Cap den Umstand, dass die Berufungskommission bereits mehr als zehn Absetzungen von Beamten in den Landesgendarmeriekommandos wegen Rechtswidrigkeit aufgehoben hat. Offensichtlich habe Innenminister Strasser, so Cap Freitag in einer Pressekonferenz, die Beamten zu Unrecht abgesetzt; das Ansinnen Strassers an den damaligen Gendarmeriegeneral Strohmeyer, die Beamten abzusetzen, sei rechtswidrig gewesen. Cap fordert Justizminister Böhmdorfer auf, endlich tätig zu werden, schließlich liege der Vorwurf des Amtsmissbrauchs auf dem Tisch. ****

Der gf. SPÖ-Klubobmann zeigte sich außerdem verwundert darüber, dass der Innenminister gestern überhaupt Zeit gefunden habe, auf der Regierungsbank Platz zu nehmen, nehme ihn doch seine Tätigkeit als "Jobvermittlungsagentur" bei Ministerium und Gendarmerie sehr in Anspruch. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0016