VP-Korosec: Sozialarbeit am Westbahnhof muss gesichert werden!

Wien (VP-Klub): Die Wiener ÖVP-Gemeinderätin Ingrid Korosec forderte heute ein weiteres Mal die amtsführende Stadträtin Grete Laska dazu auf, sich endlich mit der Frage der Sozialbetreuung am Wiener Westbahnhof zu befassen. "Die Zeit läuft. Seit nun vier Monaten liegen die Vorschläge der Caritas für den Weiterbetrieb einer sozialen Anlaufstelle auf dem Tisch. Doch die zuständige Stadträtin übt sich in nobler Zurückhaltung. Das ist eigentlich reine Provokation", kritisierte Korosec.****

Die Wiener ÖVP-Gemeinderätin betonte ihrerseits die Notwendigkeit einer flächendeckenden Betreuung für sozial Bedürftige und Obdachlose. "Der Hinweis der Frau Stadträtin auf mögliche Schlafplätze in Hernals oder der Gruft sind zu wenig. Wir brauchen auch eine aktive Sozialarbeit am Westbahnhof. Es ist deshalb an der Zeit, die Caritas bei dieser Arbeit zu unterstützen", betonte Korosec abschließend.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0006