SJÖ/VSSTÖ: "Die Hälfte des Haushalts den Männern, die Hälfte der Welt den Frauen"

Medienaktion zum internationalen Frauentag =

Wien (SK) Unter dem Motto "Die Hälfte des Haushalts den Männern, die Hälfte der Welt den Frauen" machten die Sozialistische Jugend Österreich (SJÖ) und der Verband Sozialistischer StudentInnen Österreichs (VSSTÖ) anlässlich des Weltfrauentags auf die globalen Missstände im Geschlechterverhältnis aufmerksam. ****

"Der internationale Frauentag ist eine gute Gelegenheit zur Sprache zu bringen, wie unsere Welt funktioniert: Sie funktioniert, weil Frauen zwei Drittel der gesellschaftlich notwendigen Arbeit verrichten, dafür 10 Prozent des weltweit ausbezahlten Lohns bekommen und nur 1 Prozent des weltweiten Eigentums besitzen", so Stefanie Vasold, Frauensprecherin der SJÖ. "Von gerechter Verteilung kann keine Rede sein."

Aber auch auf Österreich lassen sich diese Verhältnisse herunterbrechen. "Österreich ist EU-weit am ersten Platz, was die Größe der geschlechterspezifischen Lohnschere betrifft", führt Patrice Fuchs, Spitzenkandidatin des VSSTÖ für die bevorstehenden ÖH-Wahlen, aus. "Die neue alte schwarz-blaue Bundesregierung treibt ihre frauenfeindliche Politik weiter. An die Wiedererrichtung eines eigenen Frauenministeriums wird nicht einmal gedacht", macht Fuchs ihrem Ärger Luft.

Einig sind sich die beiden, dass die Zeit des Handelns schon lange gekommen ist: "Die Welt gehört uns!"

Fotos der Aktion sind bei der SJÖ erhältlich. (Schluss) vs/ml

Rückfragehinweis: SJÖ, Wolfdietrich Hansen, 01 0699 19 15 48 04 oder 01 523 41 23, http://www.sjoe.at, http://www.vsstoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007