GE kommentiert das vorläufige Ergebnis 2002 der Jenbacher AG im Hinblick auf den Übernahmepreis im öffentlichen Übernahmeangebot

Wien/Atlanta, Georgia, USA (OTS) - Ausgehend von den heute,
Freitag, veröffentlichten Vorläufigen Ergebnissen der Jenbacher AG, betont GE Power Systems erneut ihre Absicht, das österreichische Unternehmen zu erwerben und betont die Attraktivität des GE-Übernahmeangebots für die Aktionäre der Jenbacher AG.

Jenbacher, ein weltweit führender Anbieter von Gasturbinenmotoren zur Energieerzeugung, veröffentlicht für 2002 ein EBT in Höhe von EUR 14 Mio. Dies entspricht - trotz eines Umsatzanstiegs von 10% - einem Rückgang im Vergleich zu 2001 von 37%. Die Ergebnisse für 2002 liegen damit beträchtlich unter den Analysten-Prognosen, die ein EBT von 25 bis 28 Millionen Euro erwartet hatten. Vergleicht man die Ergebnisse mit jenen von 2000, ergibt sich ein Rückgang des EBT um 14%, obwohl gleichzeitig der Umsatz in den vergangenen zwei Jahren um insgesamt 24% angestiegen ist.

Angesichts dieser Ergebnisse für 2002 und unter Berücksichtigung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses der Gesellschaft verglichen mit Konkurrenzunternehmen, ist GE überzeugt, dass der Angebotspreis von EUR 17,43 pro Aktie für die Publikumsaktionäre an Attraktivität noch gewonnen hat.

"Seit GE seine Übernahmepläne für Jenbacher im November 2002 bekannt gab, ist es zu einer weiteren Verschlechterung der Weltwirtschaft gekommen und die Verunsicherung auf den Märkten hat zugenommen", meint Rick Stewart, President und Chief Executive Officer der GE Aero Energy Products (GE AEP). Ist die Übernahme erfolgreich, wird die Jenbacher AG in die GE AEP integriert.

"Diese wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, verbunden mit den enttäuschenden Ergebnissen der Jenbacher AG für 2002, verstärken die Attraktivität des Übernahmeangebots durch GE. Wir laden auf diesem Weg alle Streubesitz-Aktionäre nochmals ein, ihre Aktien bis zum 26. März 2003, dem Ende der Angebotsfrist, einzureichen, um somit sicherzustellen, dass die für eine erfolgreiche Übernahme erforderlichen 90% der Aktien durch GE erworben werden können", so Stewart abschließend in seiner Stellungnahme.

Das Übernahmeangebot richtet sich nicht, weder direkt noch indirekt, an US-Staatsbürger oder Personen mit Aufenthalt in den USA, Kanada, Japan oder Australien.

GE Power Systems

GE Power Systems (http://www.gepower.com) gehört zu den weltweit führenden Lieferanten von Stromerzeugungstechnologie, Energiediensten und Managementsystemen, mit geschätzten Umsätzen von knapp 23 Mrd. $ im Jahr 2002. Das in Atlanta, Georgia, ansässige Unternehmen GE Power Systems bietet Ausrüstung, Dienstleistungen und Managementlösungen in allen Bereichen der Stromerzeugung, Öl und Gas, Stromverteilung und Energiemiete.

Rückfragen & Kontakt:

Raffaella Dall’o, GE Power Systems, Europe
+ 33 (0) 1 41 97 56 32

Dr. Dorothea Menedetter, Menedetter PR
+ 43 (0) 1 533 23 80

Carsten Barth, GE Deutschland, Österreich, Schweiz
+ 49 (0) 89 92281820

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001