VP-Tschirf und VP-Klucsarits: Stadträtin Kossina betreibt Management by Chaos!

Wien (VP-Klub): Der Landstraßer ÖVP-Gemeinderat Matthias Tschirf und der Umweltsprecher der Wiener ÖVP, Gemeinderat Rudolf Klucsarits, kritisierten im Rahmen des gestrigen Gemeinderates das eklatante Missmanagement der Umweltstadträtin im Fall des Kanalbauprojekts im Wiener Stadtpark. "Zuerst wollte man in rücksichtsloser Art und Weise den halben Park abholzen. Jetzt auf einmal sollen 70 Bäume umgepflanzt werden. Ob der Versuch einer Umpflanzung überhaupt von Erfolg gekrönt ist, wissen nicht einmal die Experten selbst. Es zeigt sich einmal mehr, dass Stadträtin Kossina 'Management by Chaos' betreibt", kritisierte Tschirf.****

Gemeinderat Klucsarits wies seinerseits auf die mehr als eigenartige Anwendung des Wiener Baumschutzgesetzes hin. "Eigentlich hat Wien ein recht strenges Baumschutzgesetz. Fällungen werden schon ab einem geringen Stammumfang faktisch unmöglich gemacht. Im Fall des Stadtparks und seines altehrwürdigen Baumbestandes war es für die verantwortlichen Stellen der Stadt aber offenbar kein Problem eine Genehmigung für die Rodung zu erhalten. Das ist doch recht eigenartig", merkte Klucsarits an.

Matthias Tschirf erinnerte auch an die kulturpolitischen Probleme die mit diesem Projekt verbunden sind. "Bereits jetzt streitet die SP-Alleinregierung in Wien mit der UNESCO wegen der Hochhaustürme in Wien Mitte. Und als wäre das noch nicht genug, soll nun auch durch langwierige Bauarbeiten der Wiener Stadtpark nachhaltig demoliert werden. So kann das nicht weitergehen", meinte der Landstraßer VP-Gemeinderat.

Beide Mandatare forderten nochmals einen Baustopp für das Projekt. "Grundsätzlich ist gegen das Bauvorhaben nichts einzuwenden. Doch die Pläne die derzeit auf dem Tisch liegen, können einfach nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Es muss einfach eine viel umweltschonendere Bauvariante gefunden werden. Das sind wir dem Stadtpark, den Anrainern und auch den Bäumen selbst einfach schuldig", betonte Tschirf abschließend.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001