Standing ovations für Ute Gfrerer und Corso Wien

LH Haider und Vizekanzler Haupt luden zum Konzert

Klagenfurt (LPD) - Ein Spitzenkonzert mit der gebürtigen Kärntnerin Ute Gfrerer und dem Ensemble "Corso Wien" unter dem Dirigenten Alfons Egger gab es Donnerstag abend im vollbesetzten Konzerthaus Klagenfurt. Anlässlich des Internationalen Frauentages hatten Landeshauptmann Jörg Haider und der frühere Frauenminister und jetzige Vizekanzler Herbert Haupt dazu eingeladen.

Der Landeshauptmann überbrachte die Grüsse des Vizekanzlers, der nicht anwesend sein konnte, und strich die vielen frauenpolitischen Bemühungen und Fortschritte hervor, die in Kärnten gesetzt wurden. Das Publikum spendete Gfrerer und dem Corso Wien standing ovations. Auch die Künstler zeigten sich über so viel Applaus tief beeindruckt.

Der Abend stand im Zeichen der berühmten Sängerinnen Edith Piaf, Judy Garland, Marlene Dietrich, Fritzi Massary und Kurt Weills Ehefrau Lotte Lenya, die alle Stars ihrer Zeit waren und für viele auch heute noch unvergessen sind. Gfrerer begeisterte mit den Hits dieser Größen, wie I love Paris, Padam, Padam, For me an my gal oder Nanas Lied, Children of the wind, Mon Dieu, Non, je ne regrette rien, usw. Der Abend stand unter dem Motto "Non, je ne regrette rien (Piaf) - Nein, ich bereue nichts!". Der Abend, den Ute Pichler moderierte, hatte auch Benefizcharakter. Rund 2600 Euro wurden an Spenden eingenommen, die dem neu geplanten Frauenhaus Klagenfurt zugute kommen sollen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001