Lebenslauf des neuen ÖVP-Bundesrates Franz-Eduard Kühnel

Wien (7. März 2003) - Dr. Franz-Eduard Kühnel, Klubobmann und Bezirksparteiobmann im 1. Bezirk, wurde vom Wiener Landtag zum Bundesrat gewählt. Nachstehend der Lebenslauf des neu gewählten Bundesrates: ****

Franz-Eduard Kühnel wurde am 11. Mai 1942 in Wien geboren. Nach seiner Schulausbildung absolvierte er die Theresianische Militärakademie Wr. Neustadt, von 1965 bis 1970 studierte er an der Rechts- und staatswissenschaftliche Fakultät, von 1972 bis 1975 Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien. 1969 bis 1970 war Kühnel an der Landesverteidigungsakademie, 1979 in Ausbildung in den USA, von 1980 bis 1991 im Heeresnachrichtenamt. Von 1992 bis 2002 fungierte der neue Bundesrat als Leiter der Gruppe Ergänzungswesen im Bundesministerium für Landesverteidigung, Stellvertreter des Leiters der Sektion II. Seit Anfang Dezember 2002 ist Kühnel im Ruhestand.

Seine politische Laufbahn begann Kühnel 1982 als Mitglied der Bezirksparteileitung der ÖVP-Innere Stadt, seit 1983 ist er Bezirksrat. Von 1988 bis 1997 war er Obmann des ÖAAB-Wien Innere Stadt, seit 1996 fungiert Kühnel als Klubobmann - Bezirksvertretung Wien 1. Seit Jänner 1997 ist er Bezirksparteiobmann in Wien-Innere Stadt.

Im Juli 1998 wurde der neue Bundesrat mit dem großen silbernen Ehrenzeichen der Republik Österreich ausgezeichnet.

Zu seinen Interessen zählen: Außen-, Sicherheits- und Kommunalpolitik, Geschichte, Kunstgeschichte, Architektur, Musik, Theater und Lesen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL +43 (1) 515 43 - 40 FAX +43 (1) 515 43 - 29
presse@oevp-wien.at
NET http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001