ÖAMTC: Am Wochenende fahren Bayern, Belgier und Niederländer heim

Staus am Samstag zu erwarten

Wien (ÖAMTC-Presse) - Staus wird es nach Prognosen der ÖAMTC-Informationszentrale auch an diesem Wochenende auf den Straßen in Westösterreich geben, denn es enden die Ferien in Bayern, Belgien und den südlichen Landesteilen der Niederlande. In Hamburg hingegen beginnen zweiwöchige Ferien.

Der ÖAMTC rechnet daher speziell am Samstag wieder mit den schon üblichen Staus auf den Hauptverbindungen und Straßen im Nahbereich der Skizentren in Westösterreich. In Vorarlberg sind die Tunnelbereiche auf der Rheintal Autobahn (A 14) bei Bregenz und Feldkirch wieder Staupunkt Nummer eins. In Tirol werden die Kolonnen immer wieder auf der Fernpass-Strecke (B 179) zwischen dem Inntal und Füssen zum Stillstand kommen. Staus erwartet der ÖAMTC in Tirol weiters auf der Inntal Autobahn (A 12) im Raum Kufstein sowie den Straßen im Zillertal und im Raum Kitzbühel - St. Johann - Söll. Im Land Salzburg werden die Tauern Autobahn (A 10) im Abschnitt Bischofshofen - Salzburg und die Pinzgauer Straße (B 311) zwischen Zell am See und Lofer am stärksten befahren sein. In Bayern sind unter anderem auf den Autobahnverbindungen Kufstein - Rosenheim und Salzburg - München Staus zu erwarten.

Boot Tulln vom 6. bis 9. März

In Ostösterreich wird der Zustrom nach Tulln stark sein. Von Donnerstag bis Sonntag findet hier die Boots- und Wassersport-Fachmesse "Boot Tulln" statt, zu der insgesamt über 50.000 Besucher erwartet werden. Von Wien aus rät die ÖAMTC-Informationszentrale als Zufahrtsroute die Strecke über die Donauufer Autobahn (A 22) und weiter die Stockerauer Schnellstraße (S 5) bis zur Ausfahrt Tulln. Weiter geht es dann über die Tullner Rosenbrücke zum Messegelände, so erspart man sich die Stadtdurchfahrt von Tulln.

Infos beim ÖAMTC

Verkehrsprognosen sowie aktuelle Meldungen zur Verkehrssituation und zum Straßenzustand gibt beim ÖAMTC unter der Info-Telefonnummer 0810 120 120 oder online unter www.oeamtc.at/verkehrsservice.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001