ARBÖ: Winterferienbeginn der Deutschen Bundesländer setzt Westösterreich zu!

Reiseverkehr besonders in Vorarlberg und Tirol spürbar

Wien (OTS) – Schon gegen 07:30 Uhr morgens setzte in Tirol der Reiseverkehr ein. Der ARBÖ-Informationsdienst meldete auf der B179, Fernpassbundesstraße Verzögerungen in beiden Richtungen.

Vor dem Grenztunnel Vils/Füssen wurde der Verkehr nur mehr blockweise abgefertigt. In weiterer Folge gab es vor dem Lermoosertunnel, in beiden Fahrtrichtungen, Blockabfertigung. Die Staus sind laut ARBÖ-Informationsdienst, auf den Winterferienbeginn von Bayern, Saarland und Rheinland-Pfalz zurückzuführen. "Der Ansturm der Skifans auf die Heimischen Pisten, vermischt mit den Deutschen Urlaubern, erschwert die Verkehrssituation in Westösterreich erheblich.", meint Thomas Woitsch vom ARBÖ-Informationsdienst.

Auch auf der A14, Rheintalautobahn, bei Bregenz, vor dem Pfändertunnel, gab es zwei Kilometer Stau vor den Tunnelportalen, auf beiden Seiten. Richtung Tirol, meldete der ARBÖ-Informationsdienst, bei Feldkirch, vor dem Ambergtunnel, drei Kilometer Stau.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001