Reichhold: Projekt Unterinntal bleibt gesichert

Vertrag mit Lindenberger wird einvernehmlich gelöst

Wien (OTS) - "Das Projekt "Ausbau Unterinntal" bleibt gesichert.
Die Finanzierung steht, Baubeginn ist noch heuer und die Fertigstellung soll 2008 erfolgen", erklärten Infrastrukturminister Mathias Reichhold, Tirols Landeshauptmann Herwig van Staa sowie Landesfinanzreferent Ferdinand Eberle nach einem gemeinsamen Gespräch in Wien.

Außerdem werde man die Realisierung des Brennerbasistunnels kräftig vorantreiben, so Reichhold. Das Land Tirol und der Bund würden auch weiterhin eng kooperieren, dennoch bleibe die Brenner Eisenbahn Gesellschaft (BEG) selbstständig.

"Direktor Lindenberger hat um die Auflösung seines Dienstverhältnisses ersucht - diesem Wunsch wird in Form einer einvernehmlichen Auflösung entsprochen", so Reichhold zum Abgang Johann Lindenbergers.

Lindenberger war bisher alleiniger Vorstand der Brenner Eisenbahn Gesellschaft gewesen. Mit 20. Jänner wurde mit Alexander Luschin ein zweiter Vorstand für die Finanzagenden bestellt. Nunmehr ist der Aufsichtsrat der BEG mit der Lindenberger - Nachfolge befasst. Eine entsprechende Ausschreibung wird kommende Woche erfolgen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 711 62/8400

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001