13.000 europäische Radiologen in Wien

Wien (OTS) - Der 15. Europäische Radiologenkongress, ECR 2003, findet vom 7. bis 11. März 2003 im Austria Center Vienna (ACV) statt. Mehr als 13.000 Teilnehmer aus über 85 Ländern werden diese einzigartige Plattform auf dem Gebiet der Radiologie nutzen. Zu den Höhepunkten des diesjährigen Programms zählt zweifellos die erste volldigitale wissenschaftliche Posterausstellung, die jemals bei einer radiologischen Großveranstaltung realisiert wurde. EPOS(TM), das zu diesem Zweck entwickelte online Postereinreichungs- und Betrachtungssystem, bietet zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen wissenschaftlichen Ausstellungen und ermöglicht den Besuchern Poster online an individuellen PCs oder in drei Theatern zu betrachten und deren Inhalte zu diskutieren. In den neu eingeführten "New Horizons Sessions" werden neue Forschungsgebiete und klinische Anwendungen präsentiert.

Interaktives Lernen ist ein Hauptaugenmerk der "Interactive Image Teaching Sessions", wobei Verkalkungen im Thoraxbereich ein zentrales Thema darstellen. Unter ECR 2003 Präsident Prof. Dr. Nicholas Gourtsoyiannis aus Iraklion/GR wurde ein weiterer Schwerpunkt auf den (Fort)Bildungscharakter des Kongresses gelegt. Unter dem Motto E3 -European Excellence in Education - werden zahlreiche Lehrveranstaltungen und eine reichhaltige Auswahl an Lernmaterialien angeboten. Im Rahmen des neu eingeführten "ECR meets" Projektes erhält die radiologische Gemeinschaft des Heimatlandes des Kongresspräsidenten und eines Gastlandes die Möglichkeit Themenschwerpunkte zu setzen und diese in eigenen Sitzungen zu beleuchten. Die Türkei wurde in Anerkennung ihrer jüngsten Errungenschaften auf dem Gebiet der Radiologie und ihres außerordentlichen Beitrags zur Förderung der Radiologie in Europa als erstes Gastland des Projektes ausgewählt.

Das reichhaltige wissenschaftliche Programm wird von einer modernen und umfassenden Industrieausstellung ergänzt. Auf über 8000 m2 Ausstellungsfläche werden an die 200 Firmen ihre neuesten technologischen Entwicklungen präsentieren.

Weitere Informationen unter http://www.ecr.org.

Rückfragen & Kontakt:

ECR Office
newsletter@ecr.org.
Presseakkreditierung unter (+43 1) 26069-2023

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012