Ausstellung im Wiener Rathaus: "erleben.fühlen.begreifen. Miteinander findet Stadt im EU Jahr der Menschen mit Behinderungen"

Wien (OTS) - Im Beisein zahlreicher prominenter Gäste aus Kultur, Medien und Behindertenvertretungen wurde gestern Abend in Grete Laska's Gang Galerie im Wiener Rathaus eine Sonderausstellung mit dem Titel "erleben.fühlen.begreifen. Miteinander findet Stadt im EU Jahr der Menschen mit Behinderungen" eröffnet. Die Schau zeigt anhand von interaktiven Stationen sehr plastisch und für jeden nachvollziehbar mit welchen Hindernissen und Schwierigkeiten behinderte Mitmenschen im Alltag konfrontiert sind.

Neben informativen Texten, die beschreiben mit welchen Maßnahmen die Stadt Wien in Zusammenarbeit mit den Vereinen bereits Abhilfe geschaffen hat und auch in Zukunft schaffen wird, sind es vor allem die zahlreichen interaktiven Stationen, die dem Besucher die Alltagsproblematiken von behinderten Menschen näher bringen sollen. Dabei wird mit einem Blindenleitsystem und Blindenampel ebenso wie mit Hilfe einer Blindengreisslerei die Situation von sehschwachen bzw. blinden Menschen im Straßenverkehr bzw. beim Einkaufen dargestellt. Außerdem kann ausprobiert werden, wie schwierig es ist, mit einem Rollstuhl eine Gehsteigkante zu passieren.

Darüber hinaus stehen ein Behindertencomputer zum Ausprobieren, ein Duft- und Riechgarten zum Kennenlernen der Pflanzen ohne Miteinbeziehung des Sehsinns, eine höhenverstellbarer Access Point und eine Ton- und Videoanlage, die einen ungefähren Eindruck vermittelt, wie schwerhörige Menschen die Lärmsituation in ihrer Umgebung mit und ohne speziellem Hörgerät wahrnehmen. In ihrer Eröffnungsrede betonte die Gastgeberin Vizebürgermeisterin und Sozialstadträtin die Notwendigkeit jedes Einzelnen Botschafter zu sein und für ein Miteinander einzutreten. "Wir haben in Wien schon sehr viel erreicht, wir dürfen mit Recht sagen, dass Wien eine behindertengerechte Stadt ist. Klar ist aber auch, dass wir noch sehr viel umzusetzen haben." Es dürfe beispielsweise nicht sein, dass im Bereich der Bildung die Integration nach der Pflichtschule zu Ende sei, betonte Laska.

Die Ausstellung erleben.fühlen.begreifen. ist noch bis Mitte April jeweils von Montag bis Freitag, in der Zeit von 8.00 - 17.00 Uhr, bei freiem Eintritt zu besichtigen. Grete Laska's Gang Galerie, Rathaus, Stiege 5, 1. Stock.

Rückfragen & Kontakt:

Prok. Barbara Schwarzinger
Public Relations
stadt wien marketing service gmbh
Tel.: 01-319 82 00-0
Fax: 01-319 82 00-82
m@il:schwarzinger@wien-event.at
http://www.wien-event.at
http://www.bewegungfindetstadt.at
http://www.miteinanderfindetstadt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SWM0001