Fuhrmann: "Jungabgeordnete setzen sich für Anliegen der Jugend voll ein!"

Junge Generation gegen alles, aber für nichts!

Wien (ÖVP-PK) "Die Haltung der Jungen Generation ist für die Ge-samtsituation der SPÖ bezeichnend: Keine Positionen einnehmen, für nichts, aber gegen alles zu sein", sagte heute, Donnerstag, Abg.z.NR Silvia Fuhrmann, Bundesobfrau der Jungen ÖVP. Im Gegensatz zu anderen politischen Jugendorganisationen nehme die Junge ÖVP ihre Verantwor-tung ernst und präsentiere konstruktive Vorschläge im Bereich der Um-verteilung der Lebensverdienstsumme zugunsten der Jungen, Initiativen zur Senkung der Führerscheinkosten oder den gesetzlich verankerten Jugendcheck auf politische Vorhaben. ****

"Ich glaube, dass alle jungen Abgeordneten der ÖVP ihre Verant-wortung für die Jugend in Österreich sehr ernst nehmen und konstruk-tiv an Lösungsvorschlägen mitarbeiten. Das Suchen junger Ideen in der SPÖ habe ich schon lange aufgegeben. Die Suche nach jungen Abgeordne-ten im SPÖ-Klub mittlerweile auch," schloss Fuhrmann, die selbst mit 21 Jahren eine die jüngste Abgeordnete des Nationalrates ist.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP, Martin Humer, Tel.:(01) 401 26-614
Internet: http://www.junge.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003