AVISO: infra-Konferenz über Krankheiten im Gesundheitssystem

"Der Nächste bitte. Aber nur, wenn er Geld hat"

(infra/ÖGB). In Zukunft wird krank sein Luxus sein, geht es nach der Politik. "Die Schwachen schwächen" dürfte das Motto der derzeit verantwortlichen Politik sein. Denn diese Politik lässt keine Möglichkeit aus, Kranke, also bereits physisch geschwächte Menschen, weiterhin zusätzlich auch finanziell zu schwächen.++++

Um diesen für die Menschen bedrohlichen Zuständen entgegenzutreten, treten die Gewerkschaften der infra gemeinsam auf. Die 2. Branchenkonferenz der infra-Gewerkschaften setzt sich mit den Themen Gesundheit und Soziales auseinander.

Einladung: Die Gewerkschaften der infra laden daher alle Kolleginnen und Kollegen von Presse, Hörfunk und Fernsehen zu dieser Konferenz mit dem Sprecher der infra, Günter Weninger sowie den Vorsitzenden der Partnergewerkschaften ein.

Zeit: Montag, 3. März 2003, 09.00-17.00 Uhr
Pressefoyer um 11.30 Uhr

Ort: Otto-Wagner-Spital/Jugendstiltheater
1140 Wien, Baumgartner Höhe 1

ÖGB, 27. Feber 2003
Nr. 103

Rückfragen & Kontakt:

infra-PR-Koordination
Hari Schörner
Tel.: (01) 534 44/414
Mobil: 0664 614 52 11

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001