Nürnberger für umfassende Pensionsreform

Wien (SK) ÖGB-Vizepräsendent Rudolf Nürnberger sagte am Mittwoch im Nationalrat, die Themen Abfangjägerankauf und Abschaffung der Frühpensionen seien die "grundsätzlichen Voraussetzungen" für Verhandlungen mit der ÖVP gewesen. Die ÖVP erzähle gerne das "Märchen", dass sich die Gewerkschafter gegen eine Pensionsreform wehren. In Wahrheit fordere die Gewerkschaft seit mehr als zehn Jahren eine umfassende Pensionsreform. Jene Art von Pensionsreform, die der ÖVP vorschwebe, sei jedoch nichts als eine reine "Geldbeschaffung", für die die Gewerkschaft nicht zur Verfügung stehe: "Wir sind für eine umfassende Reform zu haben, aber nur bei der ASVG anzusetzen, geht nicht". Man müsse zu einer gleichen Bemessungsgrundlage für alle kommen, so Nürnberger. ****

Das Ergebnis der letzten Reform, bei der das Pensionsantrittsalter um ein halbes Jahr hinaufgesetzt worden sei, habe ein explosionsartiges Ansteigen der Arbeitslosigkeit mit sich gebracht. Jeder zweite wechsle heute nicht von der Beschäftigung, sondern aus der Arbeitslosigkeit oder der Notstandhilfe in die Pension. "Für eine derartige Politik stehen wir nicht zur Verfügung", so Nürnberger abschließend. (Schluss) bm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0031