AktionsGemeinschaft freut sich über Broukals Unterstützung

Es ist wichtig, dass die Politik die Sorgen der Studierenden ernst nimmt!

Wien (OTS) - Nachdem die AktionsGemeinschaft (AG), Österreichs größte unabhängige Studierendenorganisation, viele katastrophale Missstände an den Universitäten aufgedeckt hat und diese in der heutigen "Presse" publiziert wurden, sind wir sehr froh, dass Josef Broukal ein offenes Ohr für uns hat.

Die AktionsGemeinschaft versucht seit jeher Verbesserungen für Studierende durchzusetzen und ist immer sehr erfreut, wenn sie bei ihrem Bestreben Unterstützung von Entscheidungsträgern erhält.

Dazu Christoph Rohr, Bundesobmann der AG: "Da wir aufgrund der derzeitigen Bundes-ÖH-Führung mehr oder weniger alleine im Interesse der Studierenden arbeiten müssen, ermuntert uns die Aussage von Herr NR Broukal mit Optimismus weiterzumachen."

"Die AG hofft auch weiterhin mit ihren Forderungen auf die derzeit unerträglichen Zustände an den Universitäten aufmerksam zu machen, welche unbedingt mit Hilfe der Medien und Politiker im Interesse Österreichs und der Studierenden endlich beseitigt werden müssen," so Rohr abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Rohr
Bundesobmann der AktionsGemeinschaft
AktionsGemeinschaft
Christoph.Rohr@aktionsgemeinschaft.at
Tel.: +43 1 402 25 66 - 0
Fax.: +43 1 402 25 66 - 16
http://www.aktionsgemeinschaft.at
http://www.deine.ag

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGE0003