FP- Marchat: "Stimme einer Erhöhung der Mineralölsteuer sicher nicht zu"!

Autofahrer soll nicht Melkkuh der Nation werden!

St.Pölten (OTS) - Der Spitzenkandidat der Freiheitlichen in Niederösterreich, Franz Marchat gab heute bekannt, sollte die Erhöhung der Mineralölsteuer im Koalitionsabkommen zwischen ÖVP und FPÖ steht, wird er im Bundesvorstand diesem Kapitel sicher nicht zustimmen.****

In Zeiten der schlechten wirtschaftlichen Lage wäre das sicher ein falsches Signal, das prognostizieren auch namhafte Wirtschaftsexperten.
Die FPÖ soll das "soziale Gewissen" in dieser Bundesregierung sein und somit dieser ÖVP Idee eine klare Abfuhr erteilen. "Als Vertreter des "kleinen Mannes" werden wir mit Sicherheit einer neuerlichen Belastung der Autofahrer, Pendler und Außendienstmitarbeiter die Zustimmung verweigern", so Marchat abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landtagsklub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-13 444

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0002