AMS stockt Ausbildungsplätze für Jugendliche auf -

Um 500 Lehrgangsplätze mehr im Auffangnetz für Jugendliche in Wien, Niederösterreich und der Steiermark

Wien (OTS) - Jugendliche, die den Berufseinstig noch nicht
geschafft haben, unterstützt das Arbeitsmarktservice (AMS) mit einem umfangreichen Förderprogramm. Vom Start des Programms bis Mitte Februar haben bereits rund 4.900 Jugendliche die Ausbildungsmaßnahmen, die im Rahmen des Jugendausbildungssicherungsgesetzes (JASG) angeboten werden, genutzt. Neben Berufsvorbereitungs- und Berufsorientierungskursen werden den Jugendlichen, die die Schule beendet und keinen Lehrplatz gefunden haben, zehnmonatige Ausbildungslehrgänge im handwerklich-technischen Bereich (Metall, Elektro, Bau), im kaufmännischen Bereich (Handel, Büro, EDV) und in anderen Dienstleistungsberufen (Tourismus, Gastgewerbe, Friseur) angeboten. Mitte Februar waren rund 3.100 Jugendliche in einem der Ausbildungslehrgänge. Da zusätzlicher Bedarf an Ausbildungsplätzen vorhanden ist, wird das AMS die Zahl der Lehrgangsplätze um rund 500 aufstocken. In der Steiermark stehen ab sofort 70 Plätze mehr und in Wien und Niederösterreich ab April 150 bzw. 280 Ausbildungsplätze mehr für Jugendliche zur Verfügung.

Über die "Aktion Fixstart", die im Oktober des Vorjahres gestartet wurde, können insgesamt rund 9.000 Ausbildungsplätze für Jugendliche geschaffen werden. Von Beginn der Aktion bis Mitte Februar haben bereits 5.200 Jugendliche von der Aktion profitiert. Davon haben rund 4.500 an den Schulungsmaßnahmen und rund 700 an den Beschäftigungsmaßnahmen des AMS teilgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Beate Sprenger
AMS Österreich
Tel.: (01) 33 178 - 522
Fax: (01) 33 178 - 151
beate.sprenger@001.ams.or.at
http://www.ams.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMS0002