AVISO/Opernball: Aktion gegen Armut und Obdachlosigkeit

27.2.2003, ab 14 Uhr, Mariahilferstraße, vor dem Generalicenter

Wien (Grüne) - Eine Initiative von: Bündnis gegen Armut und Obdachlosigkeit (FAU Wien, Grünalternative Jugend Wien (GAJ), Rosa Antifa Wien (RAW), Unterstützt von: Grüne Bezirksgruppen 3, 4, 6, 8, 15)

Das Bündnis gegen Armut und Obdachlosigkeit wird am
Donnerstag, dem 27.2. 2003 ab 14 Uhr vor dem Generalicenter in der Mariahilferstraße eine Aktion durchführen, die auf die zunehmende Armut und Obdachlosigkeit in Wien aufmerksam machen soll. Der Tag des Opernballes ist hier nicht zufällig gewählt. Während gesellschaftlicher Überfluss medial schamlos zur Schau gestellt wird, frieren und hungern in Wien nach offiziellen Angaben über 5.000 Menschen. Eklatanter können die gesellschaftlichen Gegensätze kaum sein. Allerdings wird die Armut in Wien durch Polizeiaktionen und Angestellte der Wiener Linien zunehmend aus dem öffentlichen Bild verdrängt. Am Opernball hingegen wird das Bild vermittelt, dass in Österreich uneingeschränkter Wohlstand herrscht. Gegen dieses Zerrbild und gegen den sozialen Ausschluss wollen wir mit dieser Aktion protestieren. Warme Mahlzeiten und Getränke werden für ein paar Stunden an Arme und Obdachlose verteilt.

Die Veranstaltung soll aber auch einen informativen Charakter haben. Dies ist nicht als karitative Aktivität gedacht, denn um Mitleid geht es dabei nicht. Sondern darum, dass Menschen aus dem öffentlichen Blickfeld verdrängt werden, weil sie nicht auf der "Sonnenseite des Lebens" stehen.
Unser Ziel ist es, diese gesellschaftlichen Zustände wieder in die Öffentlichkeit zurückzuholen, und eine Debatte zu initiieren, wie diese gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten aufgelöst werden könnten.

Weitere Informationen unter: www.obdachlos.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Grüner Klub im Rathaus
Tel.: 01/4000-81814
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001