LR Stemer: Die Lust am Lesen fördern

Vorarlberger Leseinitiative "Heascht gleasa"

Bregenz (VLK) - Lesen ist die Grundlage für jedes Lernen, betonte LR Siegi Stemer heute, Montag, im Landhaus bei der Präsentation der Vorarlberger Leseinitiative "Heascht gleasa". Eine Studie über die Leseleistung der Vorarlberger Viertklässler ergab, dass sie in der Lage sind schnell und richtig zu lesen, so Stemer.
Ziel der Vorarlberger Leseinititive ist es laut Stemer, durch zahlreiche Leseprojekte an den Schulen und durch Kooperationen mit Buckklubs und Büchereien die Lesefreude bei Jugendlichen und Kindern zu wecken und zu fördern. Am 2. April, dem Hans-Christian-Andersen-Tag, findet der Vorarlberger Lesetag unter dem Motto "Kumm ga leasa!" statt. Anfang Juli findet eine Ausstellung über interessante Leseinitiativen im Foyer des Landtagstraktes statt.

Eine aktuelle Studie fasst die Leseleistungen von 700 Vorarlberger Kindern der 4. Schulstufe zusammen. "Die Erhebung hat gezeigt, dass die Leseleistungen der Schüler sehr zufrieden stellend sind", betonte Landesschulinspektor Raimund Rosenberg. Die Ergebnisse bezüglich benötigter Zeit und Anzahl der Fehler differieren zwischen Burschen und Mädchen nur gering. Positiv überraschten die Kinder mit nicht-deutscher Muttersprache - sie schnitten besonders gut ab.

Die Studie soll vor allem dazu dienen den Lehrpersonen Orientierungsstandards zu geben, so LR Stemer.
(nk/gw) (gleasa.vlk)

BU 1:LR Stemer will die Lust der Kinder am Lesen fördern
Foto: VLK/so/dig

BU 2:Zusammen mit LSI Rosenberg präsentierte Stemer die Vorarlberger Leseinitiative
Foto: VLK/Wirth/dig, 24. Februar 2003

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008