SJ NÖ: Beharren der ÖVP auf Eurofighter rational nicht mehr nachvollziehbar

Prölls Schweigen kann nur als Zustimmung gewertet werden

St. Pölten (SPI) - Interessant findet es Andreas Kollross, Vorsitzender der SJÖ (Sozialistische Jugend Österreich) und SP-Kandidat zur niederösterreichischen Landtagswahl, dass unmittelbar nach der Verlängerung für Schwarz-Blau sofort die Typenentscheidung für den Eurofighter als nicht mehr revidierbar auf der Tagesordnung stehe.

"Der Eurofighter ist in Österreich das teuerste Kriegsgerät der Geschichte. Warum gerade in Zeiten sozialer Belastung die Entscheidung für diesen Typ fällt, ist längst nicht mehr nachvollziehbar. Mit der neuerlichen Festlegung Schüssels auf diesen Ankauf darf berechtigterweise die Frage gestellt werden, welche Interessen bei dieser Entscheidung wirklich im Spiel sind", so Kollross wörtlich.

Zumindest müsse man der VP NÖ und Pröll vorwerfen, dass sie innerparteilich nichts gegen den Ankauf dieser sündteuren Abfangjäger unternehme, was einem vollständigen Ignorieren des Willens der Mehrheit der Bevölkerung gleichkomme. Während also die SteuerzahlerInnen geschröpft würden und die [Jugend]Arbeitslosigkeit explodiere, "leisten sich ÖVP/FPÖ mit den Steuergeldern der ÖsterreicherInnen die teuersten Kriegsgeräte aller Zeiten und Pröll schweigt und stimmt somit zu", erklärt Bernhard Wieland, Landesvorsitzender der SJ NÖ.

Abschließend stellte Kollross fest, dass Prölls Aussagen beim jüngsten ÖVP Programmkongress einmal mehr nicht zu seinen Taten passen.

"Nicht die Geldbörse der Eltern darf über die Bildung unserer Jugend entscheiden" hatte er dort gesagt. Warum Pröll aber dann zum Ankauf der teuersten Abfangjäger schweigt während an den Universitäten tagtäglich Studiengebühren eingehoben werden, sollte er einmal erklären." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Niederösterreich
Rainer Handlfinger
Kastelicgasse 2
3100 St. Pölten
mail: office@sj.or.at
Tel: (02742)2255 222
Fax: (02742)2255 255

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002