Brauner: Medienkonferenz zum "9. Wiener Flüchtlingsball"

Mittwoch: Vorschau auf den Flüchtlingsball im Wiener Rathaus mit Willi Resetarits, Lotte Tobisch und Andrea Eraslan-Weninger

Wien (OTS) - Der "Wiener Flüchtlingsball" ist schon zu einer liebgewordenen Tradition, wenn auch mit ernstem Hintergrund geworden. Und auch diesmal wird der mittlerweile "9. Flüchtlingsball", der kommenden Freitag, den 28. Februar, wieder im Wiener Rathaus stattfindet, einmal mehr einer der Highlights der laufenden Ballsaison sein.

Diesen Mittwoch, den 26. Februar 2003, um 10.30 Uhr präsentieren deshalb Wiens Integrationsstadträtin Mag. Renate Brauner, Willi Resetarits als Mitbegründer des Integrationshauses und Andrea Eraslan-Weninger, die Geschäftsführerin des Integrationshauses, gemeinsam mit Lotte Tobisch, der "Mutter des Opernballes" und Ehrenschützerin des Flüchtlingsballs, im "Roten Salon" des Rathauses den Ablauf und die Höhepunkte des heurigen Flüchtlingsballes. Die VertreterInnen der Medien sind zu dieser Medienkonferenz herzlich eingeladen.

Zeit: Mittwoch, den 26. Februar, um 10.30 Uhr
Ort: Rathaus, Roter Salon

Service: Der Flüchtlingsball beginnt am Freitag, 28. Februar um 21.00 Uhr, Einlass ist ab 20.00 Uhr. Tickets sind in allen Bank Austria Creditanstalt - Filialen (Vorverkaufspreis 28 Euro) sowie an der Abendkasse (30 Euro) erhältlich. Der Erlös des Balles geht an das Wiener Integrationshaus.

Karten für JournalistInnen sind bei Nikolaus Heinelt vom Wr. Integrationshaus unter der Nummer 212 35 20 - 47 erhältlich. (Schluss) vj

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Leeb
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/22 09 132
les@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013