Morak zum Tod Marcel Prawys

Wien (OTS) - "Marcel Prawy war in der internationalen Opernwelt eine Institution. Sein unerschöpfliches Wissen, sein Musikverständnis, seine Eloquenz und seine Offenheit für Neues waren unvergleichlich und unvergesslich", zeigte sich Kunststaatssekretär Franz Morak betroffen vom Tod Marcel Prawys.

"Der Prawy hat Maßstäbe in der internationalen Musikwelt gesetzt und durch seine legendären Operneinführungen mit Witz und Humor Generationen die Welt der Oper nähergebracht. Es gibt selten Menschen, die eine Kunstform mit einer derartigen Intensität liebten wie Marcel Prawy, der es verstanden hat, seine Begeisterung auch über die Massenmedien weiterzugeben", so der Staatssekretär.

"Für jeden von uns war es ein Erlebnis und eine beeindruckende Erfahrung, wenn Prawy Musikstücke oder ganze Opern mit der ihm eigenen Hingabe kommentierte. Seine Verdienste um das österreichische Kulturleben sind unschätzbar. Sein Tod hinterlässt eine schmerzliche Lücke", schloss Morak.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst und Medien
Mag. Katharina Stourzh
Tel.: +43/1/531 15-2228

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM0001