Schmid Industrieholding weiter auf Expansionskurs

Wopfinger Baustoffgruppe übernimmt Kalkwerk Zirany, mit neu gegründeter Calmit-Gruppe innerhalb eines Jahres zur Nummer 2 in der Slowakei

Waldegg/Wopfing (OTS) - Nur wenige Wochen nach dem Kauf der deutschen BAYOSAN-Gruppe setzt die zur Schmid Industrieholding gehörende Wopfinger Baustoffgruppe erneut auf Expansion: Anfang Februar 2003 übernahm die Wopfinger Beteiligungs GmbH das bei Nitra in der Westslowakei gelegene Kalkwerk Zirany. Bereits im Vorjahr konnten die im Privatbesitz befindlichen Kalkwerke Combin Tisovec (Mittelslowakei) und Margecany a.s. (Ostslowakei) sowie ein Dolomitsteinbruch in Kamenolom Trekom (Ostslowakei) erworben werden. Mit dem Kauf des nunmehr dritten Kalkwerkes steigt die Wopfinger Baustoffgruppe zum zweitgrößten Kalkproduzenten der Slowakei auf. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die in der neu gegründeten Calmit-Gruppe zusammengeführten vier Standorte beschäftigen in Summe 380 Mitarbeiter, die 2002 rund 600.000 to Kalk und Kalksteinprodukte produzierten und einen Umsatz von rund SK 350 Mio. erwirtschafteten. Der Kundenkreis ist aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Kalkprodukten (Baukalk, Stahlwerks-Kalk, Kalk für Rauchgasentschwefelung) breit gefächert und umfaßt derzeit über 100 Industrie- und Gewerbebetriebe aus nahezu allen Branchen der Slowakei. Noch heuer wird ein größerer Betrag in die Modernisierung und Optimierung der Kalkproduktiontechnologie sowie in neue EDV-Anlagen investiert. Die Calmit-Firmenzentrale befindet sich in Bratislava. Zum Geschäftsführer der Calmit-Gruppe wurde Dr. Peter Vanis bestellt, der seit 1995 sehr erfolgreich als Produktmanager und Prokurist für Baumit in der Slowakei tätig war.

"Mit der Übernahme des nunmehr dritten Kalkwerkes sind wir vom Mutterwerk in Wopfing bis in den Osten der Slowakei flächendeckend vertreten. Dabei ist uns das langjährige Engagement über die Baumit Slowakia sehr entgegen gekommen. Wir liefern heute bereits Kalk nach Ungarn und werden mittelfristig in die Westukraine exportieren", freut sich KR Friedrich Schmid über den erfolgreichen Vertragsabschluss.

Die Wopfinger Baustoffgruppe ist mit ihrem Stammwerk in Wopfing/Niederösterreich eines der traditionsreichsten und zugleich innovativsten Kalkwerke Österreichs. Zahlreiche Verfahren und technologische Weiterentwicklungen stammen aus Wopfing und zählen heute noch zu den modernsten und energiesparendsten Kalkbrennmethoden. Hinsichtlich Produktqualität und Marketing haben die Wopfinger mit dem legendären "Spezikalk" und seit nunmehr 15 Jahren mit "Baumit" einen der wenigen Markenartikel in der europäischen Baustoffbranche entwickelt.

Die Wopfinger Baustoffgruppe zählt - ebenso wie die auf EPS/XPS Dämmstoffplatten spezialisierte Austrotherm-Gruppe und die auf Bauchemie und Fliesenverlegesysteme spezialisierte Murexin-Gruppe -zur Schmid Industrieholding mit Sitz im niederösterreichischen Wopfing. Die Schmid Industrieholding erwirtschaftete im Jahr 2002 mit rund 2.800 Mitarbeitern in insgesamt 14 Ländern Europas einen Umsatz von knapp 500 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

KR Friedrich Schmid
Tel. +43/2633/400-104
Fax: +43/2633/400-113
Friedrich Schmid-Straße 165
A-2754 Waldegg/Wopfing

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002