Opernballausstatter Prof. Günther Schneider-Siemssen bringt Staatsoper hohe Mehreinnahmen

Wien (OTS) - Im Zuge des heurigen Opernballes wollen wir darauf hinweisen, daß Prof. Günther Schneider-Siemssen 1987 die Opernballlogen erfand und mit vielen Dekorationen die Bühne verzauberte. Durch 44 zusätzliche Logen auf der Bühne hat der Opernball eine Mehreinnahme von über 350.000 Euro jährlich.

Diese raffinierte Idee Schneider-Siemssens - die leider in Vergessenheit geraten ist - verleiht dem Opernball einen besoders schönen Glanz, für den uns Österreicher die ganze Welt beneidet. Als Chefbühnenbildner der östereichischen Bundestheater von 1962-1986 verantwortete Schneider-Siemssen mehr als 35 Inszenierungen alleine in der Wiener Staatsoper.

Von Herbert v. Karajan nach Wien berufen, wurde er dessen Lieblingsbühnenbildner über 3 Jahrzehnte. Dies macht Schneider-Siemssen zu einem der bedeutendsten Bühnenbildner des 20. Jahrhunderts.

Info: http://www.ffaire.com/schneider-siemssen

Rückfragen & Kontakt:

Philipp Schneider-Siemssen
Organisator
Tel.-Nr. 0699 / 114 114 10

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001