"profil": Haupt: "Eine Milliarde Steuerreform"

Abfangjäger-Entscheidung von RH-Bericht abhängig - könnte auch mit Grasser in Regierung zusammen arbeiten

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag erscheinenden
Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" nennt FPÖ-Chef Herbert Haupt erstmals das Volumen der von ihm geplanten Steuerreform einer neuen schwarz-blauen Regierung. Haupt: "Beginnend mit einer Entlastung der untersten Einkommen 2004 sollte es bis 2006 etwas mehr als eine Milliarde Euro sein."

In der Frage der Abfangjäger-Beschaffung lässt Haupt aufhorchen. Er will die Typenentscheidung neu überdenken, sollte ein in den nächsten Tagen vorliegender Rechnungshof-Bericht neue Erkenntnisse liefern. Haupt: "Ob es eine Neubewertung der Entscheidung gibt, wird von diesem Bericht abhängen."

Dass er der neuen Regierung wieder als Sozialminister angehören wird, wollte Haupt gegenüber "profil" zwar nicht bestätigen, der FPÖ-Chef kann sich aber auch eine Zusammenarbeit mit dem Ex-Freiheitlichen Karl-Heinz Grasser vorstellen. Haupt: "Karl-Heinz Grasser hat sich als FP-Minister die Sicht der ÖVP zu eigen gemacht, woran wir schließlich zerbrochen sind. Aber Sacharbeit und persönliche Gespräche sind zwei unterschiedliche Dinge. Da braucht es Professionalität."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0009