RFS: Universitäten kein Eigentum der SPÖ!

Wien, 2003-02-21 (fpd) – Scharf zurückgewiesen hat heute der Bundespressereferent des Rings Freiheitlicher Studenten (RFS), Lukas Brucker, die Kritik von SP-NAbg. Josef Broukal an der Bestellung der Uniräte. "Auch die SPÖ sollte endlich zur Kenntnis nehmen, dass sie sich spätestens seit der Universitätsreform nicht mehr als der "Eigentümer" der Universitäten aufspielen kann. Gerade die Universität muss als Ort der Meinungsvielfalt verteidigt werden und erhalten bleiben. Die Interessen der Studierenden zählen, und nicht nur das Wort der SPÖ". (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

RFS: 0664 19 16 323

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007