VP-Lakatha : Endlich wird eine langjährige ÖVP-Forderung umgesetzt!

Wien (VP-Klub): Die Landtagsabgeordnete der Wiener ÖVP, Ingrid Lakatha, zeigte sich heute erfreut darüber, dass mit der Zusammenlegung der Gesundheits- und Sozialagenden in Wien eine langjährige Forderung der ÖVP endlich erfüllt wird. "Es ist zu begrüßen, dass nun auch die Wiener SP-Alleinregierung zur Einsicht gekommen ist, dass eine gemeinsame Administration Sinn macht.
Es werden dadurch sicher wertvolle Synergieeffekte erzielt werden", so Lakatha dazu.****

Die Zeit bis zur endgültigen Zusammenlegung soll nach Auffassung der Wiener VP-Politikerin für die notwendigen Vorarbeiten genutzt werden. "Wir haben jetzt die Chance, das bestehende Missmanagement in manchen Bereichen zu beseitigen und dadurch Millionenbeträge
einzusparen. Diese Möglichkeit muss nun unbedingt genutzt werden", betonte sie weiter.

Abschließend verlangte sie die aktive Einbindung aller politischen Parteien in den kommenden Reformprozess. "Stadträtin Pittermann darf auf gar keinen Fall die notwendige politische Debatte unter den Tisch kehren. Alle relevanten Meinungen müssen unbedingt gehört
werden", forderte Lakatha.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002