Hofmann nicht zum Sanitätschef bestellt

Richtigstellung zum Bericht im "Kurier" vom 21. Februar 2003

Im Kurierartikel "Umstrittene Postenvergaben im Verteidigungsministerium" steht fälschlicherweise, dass der Veterinärmediziner Dr. Robert Hofmann zum neuen Sanitätschef des österreichischen Bundesheeres bestellt worden sei.

Richtig ist, dass Hofmann ab ersten März der Leiter der Abteilung für Militärisches Gesundheitswesen sein wird. Dies ist eine administrative Abteilung des Bundesministeriums für Landesverteidigung, die in einer Managerfunktion für den Gesamtbereich des Gesundheitswesen im Bundesheer verantwortlich ist, und somit auch die Bereiche Hygiene und Veterinärwesen umfasst.

Die Funktion des Heeressanitätschef hingegen ist gemäß der neu eingeführten Waffengattungsspitzen derzeit mit der Funktion des Schulkommandanten der Sanitätsschule verbunden. Das heißt, dass Oberstarzt Professor Dr.Thomas Treu ab Anfang März in Personalunion beide Funktionen innehaben wird.

21.Februar 2003 (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Strategische Kommunikation - StratKom
Tel: +43 1 5200-0
stratkom@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001