LR Sobotka zu Arbeitsgesprächen in Brüssel

Themen: Österreichische Stromlösung und GATS-Verhandlungen

St.Pölten (NLK) - Ein eintägiger Arbeitsbesuch in Brüssel wurde gestern von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka genutzt, um Vertretern der EU-Kommission und des Europäischen Parlaments wichtige niederösterreichische Positionen näher zu bringen. Neben finanztechnischen Angelegenheiten, standen die österreichische Stromlösung und die aktuellen GATS-Verhandlungen im Vordergrund. Der Landesrat zeigte sich besonders erfreut, dass die Wasserversorgung nicht für eine Liberalisierung zur Disposition steht und somit regionale und lokale Autonomie gewahrt bleibt. Die Fortschritte bei der Festschreibung von Sicherheitsstandards für Atomkraftwerke stellen für Niederösterreich eine weitere positive Entwicklung auf europäischer Ebene dar. Das NÖ Verbindungsbüro in Brüssel half mit, Kontakte zu den EU Institutionen herzustellen und für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.

Rückfragen & Kontakt:

Verbindungsbüro Brüssel
Dr. Benedikt Madl
Tel.: 0032 2 54 90 66-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006