VRE-Präsidium tagte in Strasbourg

Intensive Gespräche vor Ort

St.Pölten (NLK) - Unter dem Vorsitz von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop tagte heute das Präsidium der Versammlung der Regionen Europas (VRE) in Strasbourg vor dem Hintergrund der bevorstehenden Erweiterung der Europäischen Union um zehn weitere Mitglieder. Prokop nützte ihre Anwesenheit zu politischen Gesprächen. So wurden gemeinsam mit der Bürgermeisterin von Strasbourg, Fabienne Keller, gemeinsame Projekte in den Bereichen Jugend und Kultur geplant. Unter anderem ist vorgesehen, die Siegerehrung für den derzeit laufenden VRE-Wettbewerb "Jugendfreundlichste Region Europas" in Strasbourg vorzunehmen.

Prokop berichtete den anwesenden Spitzenpolitikern aus europäischen Regionen auch über ihre Gespräche mit EU-Kommissar Michel Barnier über die Zukunft der Regionalpolitik am vergangenen Montag, 17. Februar, in Brüssel. So wie Niederösterreich unterstützt die VRE die Fortführung der Förderprogramme zur interregionalen Zusammenarbeit.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12180

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004