"Arbeit&Wirtschaft" in neuem Design

Informationsangebot an Medienvertreter

Wien (ÖGB)."Arbeit&Wirtschaft" erscheint ab sofort in neuem grafischen Design, mit noch mehr Inhalt und noch leserfreundlicher. Schwerpunkte der aktuellen Ausgabe sind die Themen Beschäftigung und Arbeitsmarkt. ÖGB und AK sind die Herausgeber dieser Zeitschrift, die monatlich erscheint und sich im speziellen an InteressenvertreterInnen, aber auch an alle politisch Interessierten wendet.++++

Die Schwerpunktthemen Beschäftigung und Arbeitsmarkt werden durch Beiträge aus der Abteilung Arbeitsmarkt und Wirtschaftswissenschaften der AK ausführlich dargelegt. Zitat: "Praktisch muss jeder dritte Arbeitnehmer eine gewisse Zeit im Jahr seinen Lebensunterhalt vom Arbeitslosengeld bestreiten." Weitere Beiträge befassen sich mit der "Arbeitslosenversicherung", mit der Instabilität der Arbeitsverhältnisse: "Atypisch oder nicht?" Ergänzend dazu ist ein Interview mit Rudolf Kaske, Vertreter der ArbeitnehmerInnen im Verwaltungsrat des AMS: "Stichwort Arbeitslosenversicherung = Ausbildungsversicherung."

Ein Beitrag von Experten des WIFO befasst sich mit dem Anteil der ArbeitnehmerInnen am Volkseinkommen: "Lohnquote sinkt seit zwei Jahrzehnten." Weitere Beiträge und Kommentare befassen sich mit dem Budget, mit internationaler Gewerkschaftspolitik und mit gesellschaftspolitischen Fragen.

Die Inhalte von "Arbeit&Wirtschaft" sind über die Zeitschriftendatenbank der APA abrufbar und in Auszügen auch unter der Internetadresse www.arbeit-wirtschaft.at.

Ein Jahresabo kostet € 19,70, für interessierte Medienvertreter und Redaktion gibt es Spezialabonnements.

ÖGB, 21. Feber 2003 Nr: 090

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion "Arbeit&Wirtschaft"
Siegfried Sorz
Tel. (++43-1) 53 444/304 DW
Fax (++43-1) 53 444/595 DW
E-Mail aw@oegb.or.at
http://www.arbeit-wirtschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001