Erster ORF-"Weltjournal-Talk" im MuseumsQuartier: Spannende Diskussion zum Thema "Krieg gegen Saddam?"

Wien (OTS) - Groß war das Interesse beim ersten ORF-"Weltjournal-Talk" am Donnerstag, dem 20. Februar 2003, in der ERSTE-Bank-Arena im MuseumsQuartier. ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler hatte geladen und eine hochkarätige Diskussionsrunde mitgebracht: Generalmajor Erich Wolf, Kommandant der österreichischen Luftstreitkräfte sowie die ORF-Journalisten und Außenpolitikexperten Raimund Löw und Friedrich Orter erörterten unter der Leitung von "Weltjournal"-Chef Franz Kössler die Frage "Krieg gegen Saddam?". Im Publikum, das sich angeregt an der Diskussion beteiligte, waren u. a. Bundesminister a. D. Peter Jankowitsch, Generaltruppeninspektor i. R. Karl Majcen sowie das "Weltjournal"-Team um Annette Scheiner, "ZiB 3"-Moderator Dieter Bornemann u. v. m.

Gerhard Draxler über die Premiere eines ORF-Informations-Talks: "Die heutige Veranstaltung ist nicht nur logische Konsequenz einer sich zuspitzenden weltpolitischen Lage, sondern ein ganz bewusster Schritt der ORF-Information hin zum Publikum. Fernsehen zum Anfassen, zum Mitreden, zum hautnah Erleben." Und weiter: "Der ORF im Allgemeinen und die ORF-Information im Besonderen verfügt über derart viele ausgewiesene Fachleute und Experten, dass es fast fahrlässig wäre, dieses Potenzial nicht auch jenseits des Fernsehschirms zu nutzen."

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002