Vogel & Noot: VERKAUF DER SPARTE LANDMASCHINEN FINALISIERT

Wien (OTS) - Nachdem im Dezember 2002 die Niemeyer Gruppe an eine deutsch-niederländische Investorengruppe abgegeben worden war, hat Vogel & Noot nun auch die Sparte Landmaschinen planmäßig verkauft. Das Unternehmen wurde - um diese Transaktion realisieren zu können -aus der Vogel & Noot Holding AG ausgegliedert und von der Münchner Beteiligungsgesellschaft Gi Ventures und einem, im Landmaschinen-Bereich erfahrenen deutschen Investor, übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Sparte Landmaschinen der Vogel & Noot Gruppe erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr mit rund 360 Mitarbeitern einen Nettoerlös von EUR 35 Mio. Produziert werden Bodenbearbeitungsmaschinen und Verschleißteile für den Agrarbereich. Erzeugt werden die Produkte in der Steiermark und in Ungarn.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martin Lenz
Tel.: 03858/600-151

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001