"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Van Staas Ehre" (Von Peter Nindler)

Ausgabe vom 19. Februar 2003

Innsbruck (OTS) - Ehre, wem Ehre gebührt. Dazu benötigt es erst in zweiter Linie ein sichtbares Zeichen. Aber wir leben nun einmal im Land der Hofräte und weltlichen Ordensgemeinschaften. Die Frau Doktor ohne Medizinstudium oder Juristerei ist ebenso eine unverrückbare Institution wie die Ehrenzeichenverleihung in Tirol am Todestag Andreas Hofers. Doch einmal mehr lässt der neue Landeshauptmann Herwig van Staa das Rütteln nicht und wird Hilde Zach am Donnerstag das Ehrenzeichen des Landes verleihen.
Nicht dass sich die wie van Staa schon mehr als hundert Tage amtierende Innsbrucker Bürgermeisterin kein Ehrenzeichen verdienen würde. Doch das Signal, das der Vorgänger und Mentor Zachs damit setzt, ist schlichtweg ein schräges. Zum einen bricht er mit der seit Jahren in Tirol gängigen Praxis, dass sich aktive Politiker nicht gegenseitig für politische Tätigkeiten mit Landesauszeichnungen schmücken sollen. Andererseits geht es auch um das politische Gespür des Landeshauptmanns.
Wenn schon neue Zeichen und Zeiten anbrechen, dann wenigstens wirklich neue. Mit dem Ehrenzeichen an Zach symbolisiert Herwig van Staa lediglich Hausmacht, nicht Innovation. Letzteres würde man etwa mit dem Galtürer Bürgermeister Anton Mattle verbinden, der seine Gemeinde aus der Katastrophe geführt hat. Aber vielleicht ist Galtür im Gegensatz zu Innsbruck zu klein für die große Ehre.
Trotzdem: Es hatte schon was für sich, keine aktiven Politiker für ihr politisches Tun ideell zu erhöhen. Wo setzt man die Messlatte an, welche Maßstäbe werden ausgewählt? Diese Fragen lassen sich kaum beantworten, bergen in sich Lob und Tadel - keinesfalls objektiv nachvollziehbare Kriterien.
Nach der Politkarriere spielen diese Bewertungen ohnehin keine Rolle mehr. Warum? Denn in Österreich gibt es kaum Altpolitiker, die nicht irgendein Ehrenzeichen im Knopfloch tragen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 12/53 54, DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0002