Muzik: Zerschlagung der ÖBB droht

Mehr Unfälle, weniger Sicherheit, mehr Verspätungen, teurere Fahrpreise, weniger Zugverbindungen, weniger Reisekomfort

St. Pölten (SPI) - Strikt gegen das Vorhaben der ÖVP, die Österreichischen Bundesbahnen in 4 Teilbereiche zu zerschlagen und damit den Weg zur gänzlichen Privatisierung zu ebnen, wendet sich der Verkehrssprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Hans Muzik. "Die ÖVP will eine Zerschlagung der ÖBB - nämlich in Infrastruktur, Absatz, Personal und Finanzen - sowie einen weiteren Personalabbau um rund 7.000 MitarbeiterInnen. Ein dementsprechender Gesetzesentwurf liegt bereits vor. Das ist eine klare Wegbereitung zur Teilprivatisierung. Was die Privatisierung in anderen Ländern gebracht hat, zeigt das Beispiel Großbritannien: mehr Unfälle, weniger Sicherheit, mehr Verspätungen, teurere Fahrpreise, keine zonenübergreifenden Fahrscheine und unübersichtliche Tarife, weniger Zugverbindungen sowie weniger Reisekomfort durch überaltetes Zugmaterial", so der SPNÖ-Verkehrssprecher.****

Wenn schrittweise die Veräußerung der ertragreichen Bereiche der ÖBB betrieben wird, werden mittelfristig andere Bereiche, wie Infrastruktur, Sicherheit, Technik und Wagenmaterial, geschwächt. Ebenso ausgedünnt wird der öffentliche Versorgungsauftrag der ÖBB. Noch mehr Strecken und Zugsverbindungen drohen geschlossen und aufgelassen zu werden. "Was das für das vor allem ländlich strukturierte Niederösterreich bedeutet, ist klar: Weniger Strecken und Zugsverbindungen, noch weniger Bahnbusverkehre, weniger Angebot und damit eine Ausdünnung des Nahverkehrs sowie eine Verschlechterung der Qualität im ländlichen Raum. Wenn das die ÖVP will, dann braucht sie nur so weiterzumachen, wie bisher. Niederösterreich droht, was Bahn- und Straßenverkehr betrifft, weiter zur ‚Langsamfahrstelle' Ostösterreichs zu verkommen", so Muzik abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003