Kranzl: Ausbildungsweg der Kinder aufgrund ihrer Fähigkeiten planen!

Vor der Anmeldung in weiterführende Schulen Fähigkeiten analysieren und passende Schule suchen!

Niederösterreich (SPI) Derzeit läuft die Anmeldefrist für weiterführende Schulen. "Ich ersuche alle Eltern gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen die beste Schule aufgrund der jeweiligen Fähigkeiten zu suchen und von "Prestigeanmeldungen" abstand zu nehmen. Nur wenn die jeweilige Ausbildung auch für ihr Kind geeignet ist, ist mit einem erfolgreichen Abschluss zu rechnen", so die für das Pflichtschulwesen in Niederösterreich zuständige Landesrätin Christa Kranzl.

"Ein besonderes Anliegen ist es mir, dass Mädchen nicht auf typische Frauenberufe festgelegt werden. Überlegen sie die Anmeldung für einen technischen Ausbildungsweg. Die "Ausbildungsschiene - Frauenberufe" führt oft in eine Sackgasse. Nicht jedes Mädchen wird eine hervorragende Sekretärin oder eine gefragte Frisöse", so Christa Kranzl. In Niederösterreich gibt es eine Reihe von Beratungsangeboten bis hin zu praxisorientierten Projekten. Im jeweiligen AMS oder im Frauenreferat der NÖ Landesregierung gibt es Informationen. "Besonders bewährt haben sich die praxisorientierten Polytechnischen Schulen. In diesem Bildungsangebot kann ein Jahr lang in diverse Handwerksberufe hineingeschnuppert werden. Auch so können die eigenen Fähigkeiten kennengelernt werden. Wir müssen alles tun, um besonders die Jugendarbeitslosigkeit zu verringern", so Landesrätin Christa Kranzl. sw

Rückfragen & Kontakt:

Walter Schneider
0664 300 85 32

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001