Grüne: Rasante Eroberung des Blätterwaldes

Schüssel weiterhin voran, SPÖ im medialen Abseits

Wien (OTS) - Regierungsverhandlungen alleine bringen zwar noch
keine neue Regierung, aber in jedem Fall eine starke Medienpräsenz:
Die Koalitionsgespräche zwischen Schwarz und Grün pushten gleich sechs VertreterInnen der Grünen in das Ranking der dreißig meist genannten PolitikerInnen in Österreichs Tageszeitungen und sorgen damit für eine Medienpräsenz-technische Novität seit Erstellen des wöchentlichen Rankings.

Mehr noch: die dieswöchigen Top-Einsteiger kommen allesamt von den Grünen. An der Spitze Parteichef Alexander van der Bellen (Rang 3), gefolgt von Karl Öllinger (Rang 5), Eva Glawischnig (Rang 7), Peter Pilz (Rang 12), Christoph Chorherr (Rang 14) und Madeleine Petrovic (Rang 18.).

Dennoch: Klar angeführt wird das Ranking von einem konstant medial omnipräsenten Bundeskanzler Wolfgang Schüssel. Bitter für die SPÖ:
die laufenden Regierungsverhandlungen zwischen ÖVP und Grünen rücken die Sozialdemokraten ins mediale Abseits, als bester SP-Vertreter konnte sich Parteivorsitzender Alfred Gusenbauer mit Rang 15 positionieren, eine Ranking-Position vor FP-Chef Herbert Haupt (Rang 16).

Im Ranking sind zehn VP-, sieben FP-, sechs Grüne- und fünf SP-VertreterInnen sowie mit Karl-Heinz Grasser und Bundespräsident Thomas Klestil zwei parteilose Akteure vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Clemens Pig
Geschäftsleitung
MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH -
Ein Unternehmen der APA-Gruppe
Tel.: +43 - 512 - 588 959-10
Fax: +43 - 512 - 588 959-20
Mobil: +43 - 676 - 841 394 12
clemens.pig@mediawatch-fg.com
http://www.mediawatch-fg.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004