Ticketservice steigert Trafikantenumsatz

Knapp drei Millionen Euro Umsatz durch Ticketverkauf - Bereits 800 Trafikanten vernetzt

Wien (OTS) - Österreichs Trafikanten konnten im abgelaufenen Jahr 2002 rund 30.000 Tickets absetzen. Der dabei erzielte Umsatz betrug knapp drei Millionen Euro.

Das Kartenservice der Trafikanten umfasst Tickets für Konzert- und Sportveranstaltungen, Casino- sowie Wellness-Gutscheine. Rund 90 Prozent des österreichischen Veranstaltungssortiments befinden sich im Portfolio des Trafikanten-Ticketservices.

Als Absatztreiber stellten sich im abgelaufenen Jahr, so Trafiknet-Geschäftsführer Peter Leimer, die Veranstaltungstickets (Popkonzerte etc.) sowie die Casino- und die Wellness-Gutscheine heraus. "Bei den Wellness-Gutscheinen kam es sogar seit der Einführung im November zu einem richtigen Boom", so Leimer weiter.

In Österreich verfügten mit Ende 2002 rund 850 von insgesamt rund 3.000 selbständigen Trafiken über einen Trafiknet-Anschluss. Im ersten Quartal des laufenden Jahres sollen weitere 300 neue Anschlüsse hinzukommen.

Die Ausstattung mit dem erforderlichen Equipment erfolgt durch das Unternehmen "Trafiknet", das im Herbst 2000 gegründet wurde. An diesem halten die Wohlfahrtsvereinigung der Tabaktrafiken sowie die Gallaher-Austria Tabak-Tochter "Memphis Handels-GmbH" je 50 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Peter Leimer
tobaccoland Österreich
Tel.: (++43-1) 313 42 DW 1391

Hubert Greier
Austria Tabak AG & Co KG / Media Relations
A Gallaher Group Company
Tel.: (++43-1) 313 42 DW 1411

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATW0001