Deutscher Umweltminister Jürgen Trittin in FORMAT: "Grüne müssen sich der Verantwortung stellen"

Deutscher Grünpolitiker empfiehlt Van der Bellen: "Einfach die Nerven bewahren"

Wien (OTS) - In einem Interview mit dem am Freitag erscheinenden Nachrichtenmagazin FORMAT nimmt der deutsche Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) zu einer möglichen schwarz-grünen Koalition in Österreich Stellung.

Trittin sieht in einer Koalition mit der ÖVP "eine Antwort auf die spezifische österreichische Situation, in der sich die Grünen der Verantwortung stellen müssen." Der deutsche Grüne weiter: "Das ist eine Ausnahmesituation, weil anderer Mehrheiten nicht möglich sind. Die Alternativen sind eine große Koalition oder Haiders Rechte an der Regierung."

Allerdings sehe er in einer schwarz-grünen Koalition "kein Modell, sondern eher eine Notlösung", so Trittin gegenüber FORMAT.

Trotzdem gibt Trittin seinen Parteifreunden in Österreich durchaus Chancen, in einer Regierung politisch zu überleben und erläutert das am Beispiel Deutschland: "Wir haben immer wieder erfahren, daß der grüne Einfluß am Anfang in den Medien dramatisch überschätzt wird. Dann kommt die Phase, wo den Grünen bescheinigt wird, sie seien in allen Punkten umgefallen. Das scheint eine fast naturgegebene Abfolge zu sein. Ob eine Koalition letztlich zu einem Erfolg führt, steht aber erst am Ende einer Koalition bei einer erneuten Wahl fest. Deshalb heißt es, ganz einfach die Nerven gegenüber der tagesaktuellen Berichterstattung zu bewahren, bis am Schluß abgerechnet wird."

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Innenpolitik
Tel.: 01 /217 55-4188

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0005