RK-Wochenendtipp: Comics für jung und alt

Wien (OTS) - Ein Viertel Kilometer Comics, Merchandising-Artikel
und Comic-Puppen: Einen guten Einblick in die bunte wie seltsame Welt gezeichneter Kurzweil-Unterhaltung bietet kommenden Sonntag die Comic-Tauschbörse in der Längenfeldgasse. Vor zehn Jahren von den beiden Wiener Comic-Sammlern Martin Erasmus und Thommy Kohlmaier in einem Pfarrsaal in Hernals ins Leben gerufen, bietet die Börse für jeden etwas. Ob Prinz Eisenherz-Ausgaben, Micky Mouse, Superman und Batman, Manga-Magazine oder, derzeit stark nachgefragt, Puppen aus der Kult-Serie Barbapapa: Rund 80 Sammler zeigen auf 250 Laufmetern alles, was das Comic-Herz begehrt. Laut Veranstalter Martin Erasmus -der 38jährige sammelt seit seiner Jugendzeit an - ist die Veranstaltung nicht "händlerdominiert", sondern ein netter Treffpunkt für "Fans, Freaks und Sammler". Laut Erasmus, der seit einiger Zeit vom Heftchen-Sammeln abgegangen und zum Sammeln diverser dreidimensionaler Comic-Figuren übergegangen ist, gibt es in Wien und Umgebung an die 500 Comic-Sammler. Den Comic-Shop-Bereich beziffert er mit rund 25 Geschäften in Wien. Übrigens: In Österreich besonders kultverdächtig ist die von Hal Forster in den 30er Jahren in den USA entwickelte Figur des "Prinz Eisenherz", die im Wiener Pollinschansky-Verlag ab 1970 erstmals im deutschsprachigen Raum erschienen ist.

Der Eintritt in die wunderbare Welt der internationalen Comics kostet pro Kopf und Nase EUR 3. Kinder bekommen dazu noch eine Comic-Figur geschenkt.

o Termin: 16. Februar 2003
Ort: 12., Längenfeldgase 13-15
Öffnungszeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Nähere Infos auch unter: http://www.comicboerse.org/
(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009